Vogl-Dreieinig–1-1600-rand

Das "drei-einige" Lernen
von anthropologischem Wissen.
Im Fern-Kolleg, in Seminaren und Workshops -
und in der Team-Praxis.

Vogl-aktiv-1-1600-rand

Aus seiner Mitte “schöpft” der Mensch.
Von hier aus kann er sein Umfeld
gestalten und bestimmen.

Vogl Anthroprofil -8-1600 rand

Jetzt NEU !
Das Fern-Kolleg
für verschiedene Branchen.
Ganz bequem im Internet.

Anthroprofil-unscharf-1600xrand

Das AnthroProfil®.
Es ist das "Werkzeug" für stimmiges Handeln!

Das

Institut für angewandte Anthropologie

gibt Ihnen Orientierung für erfolgreiches Handeln »

INSTITUT FÜR ANGEWANDTE ANTHROPOLOGIE

Umsetzen in die Praxis
Das AnthroProfil® ist das Werkzeug,
mit dem Sie die Essenz anthropologischer Wissenschaften
(Biologie, Genetik, Hirnforschung,
Medizin, Psychologie, u.a.)
in einer verständlichen Weise
erfahren und anwenden können.

Weiter …

Rudolf Vogl
Beratender Anthropologe, Coach und Trainer, sowie
Begründer des Instituts für angewandte Anthropologie.
Sein interdisziplinäres Wissen
und seine praktische Erfahrung
bringt er und sein Team mit Gespür und Begeisterung
in die „Köpfe“ erfolgsorientierter Menschen.

Weiter …

Die Biostruktur-Analyse
mit ihren Anwendungsformen
Structogram® und Triogram®
ist seit über 40 Jahren bewährte Basis
unserer Beratung und Trainings-Arbeit
im Bereich der Persönlichkeits-Entwicklung.

Weiter …

„WIE“ KANN MAN MIT DEM AnthroProfil® ERFOLG HABEN?

Trivial ausgedrückt beruht Erfolg zunächst einmal darauf,
keinen Misserfolg zu haben.

Eine erfolg-versprechende Idee oder Vorgehensweise zu entwickeln,
ist heute eigentlich gar nicht so schwer –
schließlich stehen mehr als genügend Marketing-Instrumente,
Marketing-Konzepte und Marketing-Möglichkeiten zur Auswahl.

Vielmehr ist das eigentliche Problem in der Regel,
unter verschiedenen, ähnlich gut aussichtsreich erscheinenden Ideen
die wirklich zum Erfolg führende Konzeption zu erkennen.

Wissen um Rahmenbedingungen ist ein Wettbewerbsvorteil

Genau hier ist nun aber das Wissen um Rahmenbedingungen
(die eben bedeuten, dass gewisse – „an sich“ durchaus mögliche Dinge nicht gehen!)
ein entscheidender Wettbewerbsvorteil:
Während andere ihre Energie auf Zugriffe oder Aktivitäten verschwenden,
die von vornherein zum Misserfolg verurteilt sind,
weil sie die Eigenart der menschlichen Gehirne außer acht lassen,
kann man sich mit dem Wissen um das „Triune Brain“ auf die aussichtsreichen,
weil naturgemäßen Möglichkeiten konzentrieren!

Es erscheint einsichtig, dass etwas,
das schon gegen die natürliche Arbeitsteilung der menschlichen Gehirne verstößt,
nicht zum Erfolg führen kann – während etwas, das darauf hin „maßgeschneidert“ wurde,
auch zwangsläufig größere Erfolgsaussichten haben wird.

Übung in der Anwendung notwendig

Es kommt einzig darauf an,
diese – im Grunde einfachen – Zusammenhänge nicht aus den Augen zu verlieren
und eine gewisse Übung darin zu entwickeln,
sie in jedem Kontext wieder zu erkennen.

Der schnelle Kontakt per Mail:

2 + 2 = ?