AnthroProfil® im Sport

AnthroProfil® im Sport

Aktuelle Situation im Sport

(Am Beispiel Fußball)

Der Stand an sportmedizinischem und psychologischem Wissen ist enorm hoch.
Daraus resultiert ein Überangebot an praktizierten Methoden und Techniken.
Die Anwendungen im „Gießkannenprinzip“ führen zu Irritationen bei allen Beteiligten.
Verletzungsausfälle häufen sich und psychische Belastungen nehmen zu.

Neuere Untersuchungen haben eindeutig bewiesen:

Ÿ- Es gibt kein Patenzrezept für richtiges Training oder Spiel-Systeme
– Es gibt auch keinen „Einheitstypen“ des erfolgreichen Spielers oder Trainers
– Erfolgreiche Sportler weisen sehr unterschiedliche Persönlichkeits-Merkmale auf
Ÿ- Sie wenden sehr unterschiedliche Methoden und Techniken an
– Sie gehen individuell (als Trainer und Spieler) auf alle Beteiligten ein

Erfolg wird eindeutig begründet:

– In der Authentizität, also der Stimmigkeit zwischen der „Persönlichkeit“
und den angewandten Methoden (Selbstkenntnis);
– ŸDurch die Berücksichtigung der individuellen Persönlichkeits-Struktur
aller beteiligten Personen (Menschenkenntnis);
– Durch die richtige Auswahl von Spielsystemen und Konzepten (Methodenkenntnis).

Zielsetzung

Alle Teilnehmer dieses Trainings-Programms
sollen durch genauere Kenntnis und besseres Verständnis
der Rahmenbedingungen menschlichen Verhaltens
ihre Aufgaben der Körper-/Verhaltensbeeinflussung besser erfüllen.

Alle Teilnehmer sollen durch Einsicht
in die zeitlos gültigen Naturgesetze menschlichen Verhaltens
immunisiert werden gegen die aus Wunschdenken
geborenen Ideologien und „Erfolgsrezepte“
(Spiel-Strategien, -Methoden und -Techniken).
Sie werden zu einer realistischen
„anthropo-“/bio-logischen Denkweise geführt,
die die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen
menschlicher Körper-/ und Verhaltens-Beeinflussung
klar erkennt und dadurch Ent-Täuschungen vorbeugt.

Programm-Inhalte der pragmatischen Umsetzung (Auszüge)

➤ Alle Teilnehmer erhalten eine Einführung in die anthropologischen Wissenschaften;
Das AnthroProfil® (Entstehung, Grundlagen, praktische Anwendungen)
➤ Alle Teilnehmer ermitteln das AnthroProfil® Ihrer eigenen Persönlichkeiten:
a) Die individuelle Körper-Struktur (Somatotyping);
b) Die individuelle Temperaments-Struktur
➤ Darstellung im AnthroProfil® und Stimmigkeits-Abgleich (Stärken/Defizite > Schlüsse)
➤ Interpretation und Bedeutung für körperliche und mentale Fitness > Empfehlungen!)
➤ Sicherheit in der Menschenkenntnis > 95%! (Körper-Signale und Verhaltens-Weisen)
➤ Analyse und Zuordnung bestehender Methoden und Techniken
➤ Stimmigkeit von Spieler-Persönlichkeit und Spiel-Techniken/Methoden
➤ Eingehen auf die Eigenarten der Spieler (körperlich/mental/methodisch)
– des eignen Teams (zur Spieloptimierung/Entfaltung)
– der gegnerischen Mannschaften (Spieler und Strategien aller Liga-Mannschaften –
grundsätzlich und situativ) zur Einleitung von wirksamen Gegenmaßnahmen.

Die Anwendung der Kenntnisse des AnthroProfil® ermöglicht es,
dass alle Beteiligten des Vereins – von ihren jeweiligen Positionen aus –
in optimaler Form miteinander kommunizieren und handeln können.

AnthroProfil® im S

AnthroProfil® im Sportport

ANTHROPROFIL® IM SPORT

z.Zt. werden diese Spezial-Trainings nur als intern-geschlossene Vereins-Seminare angeboten.

Vorbereitung durch den richtigen
Muskelaufbau für höchste Leistung

Mentale Vorbereitung auf die jeweils
individuelle Persönlichkeits-Struktur

Talente erkennen
und individuell fördern

Früh übt sich,
wer Meister werden will . . .

In jeder sportlichen Disziplin
– auch im Wasser-Sport –
werden die Erkenntnisse angewandt.

AnthroProfil® im Sport